Die Honigräume sind aufgesetzt

Der letzte Kälteeinbruch hat für uns gefühlt ewig gedauert. An vielen Orten sind leider grosse Teile der Kirschblüte verfroren und auch bei vielen Bienenvölkern wurde das Futter knapp. Unsere Völker hatten zum Glück noch genügend Futterreserven und haben diese letzte Kältewelle gut überstanden. Sobald die Temperaturen über 8 - 10 Grad steigen fliegen die Bienen wieder aus. Sie sammeln fleissig frischen Pollen, welcher wichtig für die Aufzucht der Bienenbrut ist.

 

Nun blüht es überall und wir haben gestern die Honigräume aufgesetzt. Den Teil des Honigs, welcher unter den Honigräumen eingelagert ist, bleibt für die Bienen. Uns ist es nämlich wichtig, dass unsere summenden Freunde grösstenteils Ihren eigenen Honig als Winterfutter behalten. Ein komplettes Zufüttern mit Zucker kommt da für uns nicht in Frage.

 

Was passiert sonst noch so? Unsere Bienen sind bald schon wieder in der Schwarmzeit und wir sind gespannt, wie viele Bienenschwärme es dieses Jahr geben wird. Einfach ein wundervolles Schauspiel, so ein Bienenschwarm.

Auch der Nachwuchs ist startklar im eigenen Anzug. Hoffen wir nun, dass es weiterhin warm bleibt und der Frühling uns mit herrlich sonnigen Tagen verwöhnt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0