Das grosse Blühen im Baselland

Endlich ist er da!!! Der Frühling!

 

Die Kirschbäume stehen nun fast in voller Blüte und unsere Bienen kommen mit dem Nektar sammeln kaum hinterher. Wir haben nun die Honigräume aufgesetzt und erfreuen uns an der bunten Pracht.

 

Damit unsere Bienen nicht hungern müssen, schleudern wir unseren Honig erst später im Jahr. So leiden unsere Bienen in der sogenannten Trachtlücke keine Not. Nachdem die Obstblüte vorbei ist, die Wiesen gemäht werden und auch der Raps verblüht ist, wird es für die Bienen an manchen Orten schwierig Nahrung zu finden.

 

Daher bleibt immer ein grosser Anteil des Honigs im Bienenvolk. Den haben sich unsere Bienen schliesslich verdient.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0